Die GRANDER Wasserbelebung

Grander belebt Wasser, Menschen und ihre Lebensräume mit natürlichen Energien

Auch wir setzen die GRANDER Wasserbelebung in den verschiedensten Bereichen unseres Projektes ein, wie Sie schon unter dem Stichwort "Wasser" lesen konnten.

Das Verfahren der GRANDER Wasserbelebung  ist eine Übertragung von Naturinformationen höchster Ordnung, wobei dem vorhandenen Wasser (Leitungswasser, Grundwasser, Regenwasser, Wasser in Biotopen u.s.w.) nichts zugeführt und nichts entzogen wird, wie beispielsweise bei Filtern oder Chemikaliendosierung. Das Verfahren bedarf keiner Fremdenergie oder Wartung.
Hierbei werden lediglich mit Informationswasser gefüllte Geräte in eine bestehende Leitung integriert oder im Falle von Biotopen, Teichen oder Zisternen, in das Wasser eingehängt / eingetaucht. Durch dieses einfache Verfahren wird die Selbstreinigungskraft des Wassers gestärkt und ein mikrobiologisches (ökologisches) Gleichgewicht gefördert. Da diese Art der Informations- oder Energieübertragung mit herkömmlichen, wissenschaftlichen Methoden noch nicht messbar ist, ist jeder Interessent und Anwender in der Verantwortung seinen eigenen Wahrnehmungen zu vertrauen und angeregt viele „Versuche“ im eigenen Umfeld zu machen um von der Wirksamkeit der GRANDER Wasserbelebung  einen Eindruck zu bekommen. In der empirischen Praxis, die sich nun schon über 30 Jahre in vielen Einsatzgebieten erstreckt, lassen sich eine Vielzahl von Wirkungen und Eindrücken direkt oder indirekt spüren und sichtbar dokumentieren. Spätestens wenn Ergebnisse durch langjährige Erfahrungen und unterstützt durch Labormessungen greifbar werden wie bei meinem Industriekunden Fa. ISO Tech aus Ahaus, steht nicht mehr die Frage im Raum ob die GRANDER Wasserbelebung zu Verbesserungen führt, sondern nur noch wie es zu diesen Verbesserungen kommen kann. Hier sind auch die modernen Wissenschaften in der Verantwortung sich diesen Themen zu nähern welche in Zukunft immer mehr an Bedeutung gewinnen werden und unsere Lebensqualität zusammen mit anderen, bekannten und neuen Verfahrenstechiken verbessern werden.
Der wohl interessanteste Aspekt der Belebung ist die lange Haltbarkeit von Wässern, durch die Veränderung der Mikrobiologie, welche durch die Belebung in ihrer Aktivität sehr positiv beeinflusst werden kann. 
Selbst die im landwirtschaftlichen Bereich ausgebrachte und viel umstrittene Gülle kann ebenfalls über mikrobiologische Veränderungen positiv beeinflusst werden, was sich u.a. durch eine verminderte Geruchsschärfe und bessere Pflanzenverträglichkeit zeigen kann. Auch das Grundwasser kann somit von der "belebten" Gülle profitieren. Ein weiterer Einsatzort der GRANDER-Wasserbelebung ist unsere Hauswasserversorgung. Möchtet Ihr mehr über die GRANDER Wasserbelebung erfahren, dann fordert gerne die aktuellen Informationen bei mir an oder vereinbart ein unverbindliches Beratungsgespräch in dem ich die Vorteile theoretisch erläutern, aber auch praktisch erfahrbar machen kann. Gerne könnt Ihr auch Bekannte oder Freunde zu unserem Gespräch einladen da hierdurch die praktischen Erfahrungen die ich anbieten möchte sehr vielschichtiger wahrgenommen und geschildert werden können. Weitere Infos zum Thema Wasserbelebung findet Ihr unter
www.grandervertrieb.de/roland.rietkoetter

Interessante Kurzfilme von je ca. 1,5 min. verschiedener Einsatzgebiete findet Ihr hier

http://www.grandervertrieb.de/roland.rietkoetter